unsere bestseller:

Aspekte der Breslauer Geschichte

12,90 EUR

SCHLESIEN Geschichte • Landschaft • Kultur

30,00 EUR

In Polen öffnen im Mai die Hotels wieder

In Polen können Hotels ab dem 8. Mai wieder öffnen. Das ist Teil einer umfangreichen Öffnungsstrategie, die von der polnischen Regierung jetzt vorgestellt wurde. Stufenweise soll danach das öffentliche Leben nach dem jüngsten Lockdown wieder hochgefahren werden. Die Zahl der Corona-Neuinfektionen war zuletzt deutlich zurückgegangen.

Bereits ab 1. Mai sollen nach dem Plan der Regierung landesweit die Sportanlagen im Freien wieder geöffnet werden, ab dem 4. Mai dürfen neben Shoppingcentern auch Kunstgalerien und Museen unter Beachtung strenger Hygieneauflagen wieder Gäste empfangen. Zudem soll dann in den ersten bis dritten Klassen der Schulen wieder der Präsenzunterricht beginnen.

Hotels werden am 8. Mai folgen. Sie dürfen zunächst nur bis zu 50 Prozent ihrer Kapazitäten nutzen, auch Restaurants und Wellnessbereiche müssen anfangs noch geschlossen bleiben. Eine Woche später sollen weitere Schritte erfolgen, vorausgesetzt, dass sich die Zahl der Neuinfektionen bis dahin unter einem Wert von täglich 15 pro 100.000 Einwohner bewegt. Dann soll wieder eine Außengastronomie möglich sein, auch Kinos und Theater dürften im Freien starten.

Außerdem könnten bei sportlichen Wettkämpfen im Freien wieder bis zu 25 Prozent der möglichen Zuschauerplätze besetzt werden. Das macht auch den Fußballfans im Lande Hoffnung, dass das Finale der Fußball Europa League am 26. Mai in der Bernstein-Arena von Gdańsk (Danzig) vor Zuschauern stattfinden kann.

Bei einer weiter positiven Entwicklung der Inzidenzzahlen dürfen ab 29. Mai auch wieder bis zu 50 Prozent der Plätze in den Restaurants belegt werden. Auch Kinos und Theater, Indoor-Sportananlage und Schwimmbäder können dann wieder mit bis zu 50 Prozent der Besucher starten.

Foto: Schloss Braunau

 

Nach der Navigation