Unsere Marken:

Für Abonnenten ist das Digitalabo zum Sonderpreis von 15 Euro im Jahr erhältlich

Für Abonnenten ist das Digitalabo zum Sonderpreis von 15 Euro im Jahr erhältlich

Schloss Fürstenstein lockt mit immer neuen Attraktionen

Foto: Schloss Fürstenstein

Das seit 10 Jahren unter kommunaler Verwaltung stehende Palmenhaus befindet sich in Waldenburg. Seit Ende Oktober beherbergt es bereits 10 Lemuren, die aus einem Zoo in der Tschechischen Republik stammen. Der größte Wintergarten Polens wurde Anfang des 20. Jahrhunderts angelegt und ist Bestandteil der Schlossanlage Fürstenstein/Książ in Waldenburg.  Das gläserne Wunderwerk des späten schlesischen Jugendstils erstrahlt wieder im Glanz seiner Entstehungszeit und ist besonders im Winter ein idealer Rückzugsort für Familienausflüge und romantische Begegnungen.  

 

Eine neue Attraktion in den Lichtergärten des Schlosses ist der Gold-Zug, den man neben mittelalterlichen Rittern und märchenhaften Springbrunnen mit Lichtströmen bewundern kann. Außerdem finden dort Besucher: Fürstin Daisy, Schlosskatzen und eine verirrte Hexe. Den Gold-Zug kann man sogar betreten, um ein Selfie vor der Kulisse der Lichtsschau zu machen. Die Lichtergärten und das Palmenhaus sind im Herbst und Winter der zauberhafteste Ort auf der Landkarte Niederschlesiens.


Der Weg am Schloss besteht aus Dekorationen, die auf seine Geschichte und das Schlossleben verweisen. Die Figuren eines fürstlichen Balls, die geliebten Rosen der Fürstin Daisy, die Illuminationen zahlreicher Brunnen sowie Ritter und Gespenster bilden die Route des „Mittelalterlichen Fürstensteins”. All dies wird durch stimmungsvolle Musik ergänzt.

In diesem Jahr werden in den Gärten des Lichts auch die beliebten Schlosskatzen zu sehen sein. Die schelmischen Katzen werden sich auf den Schlossterrassen verstecken, und die Aufgabe der Besucher wird es sein, sie in einem speziellen Geländespiel zu finden. Eine Attraktion für Jung und Alt ist die Möglichkeit, ein Foto im leuchtenden Wagen des Gold-Zuges zu machen.


Zusätzlich zu den tausend Lichtern wird eine Projektion der Figur von Fürstin Daisy auf einer der Schlossmauern zu sehen sein. Die Wahl ist nicht zufällig, denn das Jahr 2023 wurde in Waldenburg/Wałbrzych zum 150. Jahrestag der Geburt von Fürstin Daisy von Pless und zum 80. Jahrestag ihres Todes erklärt. Ein weiterer Teil der Lichtergärten befindet sich im nahe gelegenen Palmenhaus. In der exotischen Umgebung des tropischen Gartens werden bunte Schildkröten, Fische, Flamingos und Papageien unter einem Glasdach zu sehen sein. Auch eine vier Meter hohe Giraffe, ein Krokodil und ein Wal sind im Palmenhaus versteckt.


Die Lichtergärten sind vom 28. Oktober bis zum 28. Februar 2023 geöffnet:

Sonntag bis Donnerstag: 17 bis 20 Uhr, Freitag bis Samstag: 17 bis 21 Uhr

Es besteht die Möglichkeit, eine kombinierte Eintrittskarte oder eine separate Eintrittskarte für den Schlossgarten UND den Palmenhausgarten zu erwerben.

www.bilety.ksiaz.walbrzych.pl

Magdalena Ilgmann

Nach der Navigation