900 JAHRE JÜDISCHES LEBEN IN SCHLESIEN

Donnerstag, 27. Juni 2019
900 JAHRE JÜDISCHES LEBEN IN SCHLESIEN
Vortrag und Buchvorstellung mit Prof. Arno Herzig


juden400Im Rahmen der Ausstellung „Im Fluss der Zeit“ stellt der Historiker Prof. em. Dr. Arno Herzig sein Ende 2018 erschienenes Buch „900 Jahre jüdisches Leben in Schlesien“ vor.

Das im Görlitzer Senfkorn Verlag erschienene Buch bietet eine Gesamtdarstellung der wechselvollen Geschichte der Juden in Schlesien, die die Zeit vom 12. bis zum 21. Jahrhundert umfasst. Aufgezeigt werden die Diskriminierungen und Konflikte, denen die Juden bis hin zum Holocaust auch in Schlesien ausgesetzt waren. Dargestellt wird aber auch der herausragende Beitrag, den die jüdische Bevölkerung allein in Breslau mit fünf Nobelpreisträgern und Persönlichkeiten wie Edith Stein oder Ferdinand Lasalle zur schlesischen Hochkultur und deutschen Kulturgeschichte geleistet hat. Die Begriffe Jude oder Judentum werden dabei von Prof. Arno Herzig nicht im konfessionellen Sinne verstanden, sondern es werden auch Persönlichkeiten berücksichtigt, die durch Austritt oder Konversion nicht mehr zur jüdischen Geschichte zählten, aber doch in der einen oder anderen Form dem Judentum verbunden blieben.

Prof. Dr. Arno Herzig gilt als einer der besten Kenner der Geschichte der Juden in Deutschland. 1973 habilitierte er sich mit „Judentum und Emanzipation in Westfalen“. Von 1979-2002 war er Professor an der Universität Hamburg für Geschichte der frühen Neuzeit mit den Forschungsschwerpunkten Protestverhalten von Unterschichten, Deutsch-jüdische Geschichte und Konfessionalisierung. Herzig ist Mitglied der Historischen Kommission für Schlesien, der Gesellschaft zur Erforschung der Geschichte der Juden und des Leo-Baeck-Arbeitskreises. 2010 erhielt Herzig für seine Aufsätze und Monographien zur Geschichte Schlesiens den Kulturpreis Schlesien des Landes Niedersachsen.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Kulturreferenten für Oberschlesien, Dr. Vasco Kretschmann, und dem Senfkorn Verlag Görlitz.
Der Eintritt zum Vortrag ist frei.

HAUS SCHLESIEN
Dollendorferstr. 412 | D-53639 Königswinter-Heisterbacherrott
Tel. +49 (0) 22 44 886-231, Fax -230
www.hausschlesien.de

Foto: Synagoge zu Breslau

Nach der Navigation