Unsere Marken:         

         Für Abonnenten ist das Digitalabo zum Sonderpreis von 15 Euro im Jahr erhältlich         

Corona-Schutzmaßnahmen in Polen

Seit Mitte Oktober schießt die Anzahl der Corona-Infektionen auch im Nachbarland Polen in die Höhe. Das Auswärtige Amt warnt vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach ganz Polen ab dem 24. Oktober 2020. In Polen sei eine massive Zunahme von COVID-19-Infektionen zu verzeichnen. In inzwischen allen Woiwodschaften Polens betrage die Inzidenz weit mehr als 50 Fälle pro 100.000 Einwohner auf sieben Tage, weshalb ganz Polen als Risikogebiet eingestuft wurde.


Seit dem 24. Oktober gelten im ganzen Land folgende Einschränkungen:


Restaurants sind grundsätzlich geschlossen, nur Mitnahme- und Lieferservice ist erlaubt. Montag bis Freitag zwischen 10 und 12 Uhr ist Senioren das Einkaufen in Lebensmittelgeschäften, Drogerien und Apotheken vorbehalten. Im öffentlichen Nahverkehr beträgt die Personenobergrenze 30% aller Sitz- und Stehplätze oder 50% aller Sitzplätze.


Bei öffentlichen und privaten Versammlungen beträgt die maximale Personenzahl 5, bei religiösen Zusammenkünften liegt sie bei 1 Person pro 7 m². Hochzeiten und private Feiern sind untersagt. Kultur- und Unterhaltungsveranstaltungen sind eingeschränkt mit 25% Platzbelegung unter Einhaltung der Abstandsregeln und Maskenpflicht zugelassen sind geschlossen.


Diskotheken und Clubs sind geschlossen. Sportveranstaltungen finden ohne Publikum statt. Kureinrichtungen, Fitnesseinrichtungen, Schwimmbäder und Aquaparks sind grundsätzlich geschlossen. In Hotels ist die Nutzung von Schwimmbädern und Fitnessräumen nur für Gäste erlaubt, die mind. einen Tagesaufenthalt buchen. Der Schul- und Hochschulbetrieb ist stark eingeschränkt. Zwischen 8 und 16 Uhr dürfen Kinder unter 16 Jahren an Schultagen den Wohnbereich nicht ohne Begleitung eines Erwachsenen verlassen.


Seit dem 10. Oktober 2020 besteht eine grundsätzliche Maskenpflicht auch im Freien. In Restaurants, Bars und Cafés darf die Maske erst am Tisch entfernt werden. Ausnahmen gelten u.a. für Kinder unter 4 Jahren, bei Autofahrten alleine und mit Personen des eigenen Haushalts, für Personen, die aus gesundheitlichen Gründen keine Maske tragen können. Bei Personenkontrollen besteht die Pflicht, die Maske abzunehmen. Details zur Maskenpflicht bietet die Regierung von Polen. Der Mindestabstand im öffentlichen Raum beträgt 1,5 m, ausgenommen sind Betreuer Hilfsbedürftiger und kleiner Kinder.



Geschäfte, Banken und Tankstellen dürfen nur mit Handschuhen betreten werden, die von den Geschäften zur Verfügung gestellt werden müssen oder nach Nutzung der am Eingang vorhandenen Handdesinfektionsmittel


Die Einhaltung der Vorschriften wird von der Polizei verstärkt kontrolliert und bei Verstößen drohen Geldstrafen. Verstöße können mit Geldbußen in Höhe von. 5000 bis 30.000 PLN (ca.1.100 bis 7000,- Euro) geahndet werden.

Nach der Navigation

zusammenhängende Posts