unsere bestseller:

Aspekte der Breslauer Geschichte

12,90 EUR

SCHLESIEN Geschichte • Landschaft • Kultur

30,00 EUR

Die Breslauer Oper ist wieder offen

Natsuki Katayama, Foto J.K. Żurek


Am 21. und 22. Mai  um 19:00 Uhr wird das Publikum wieder die Ballettaufführung „Anna Karenina“ auf der Breslauer Opernbühne live sehen können. In der emotional aufgeladenen Geschichte von Leo Tolstoi über die tragische Liebe der Hauptprotagonistin zu Wronski in Russland des 19. Jahrhunderts, die der hervorragende Komponist und Pianist Rodion Shchedrin geschaffen hat,  wird Olga Markari als Karenina ihr Debüt  und Natsuki Katayama (die seit neun Jahren als Solistin in der Breslauer Oper auftrat) ebenfalls in der Rolle zum Abschluss ihrer Ballettkariere ihr Benefiz  feiern.  Die Operndirektorin Halina Ołdakowska wies darauf hin, dass die Musikliebhaber viele Emotionen erwarten und betonte, dass die Anwesenheit des Publikums im Operntheater die größte Freude sei und stärkste Motivation für die Arbeit des Opernensembles darstelle. Die Karten sind unter www.opera.wroclaw.pl  erhältlich.

M. Ilgmann

Nach der Navigation