Unsere Marken:

Für Abonnenten ist das Digitalabo zum Sonderpreis von 15 Euro im Jahr erhältlich

Für Abonnenten ist das Digitalabo zum Sonderpreis von 15 Euro im Jahr erhältlich

Glanzvolle Preisverleihung 2022 auf Schloss Guhlau

Villa in der Karłowicza-/Beethoven-Straße 5 in Breslau


Glanzvolle Preisverleihung 2022 auf Schloss Guhlau/Gola Dzierżoniowska


Am 6. November 2022 fand im besonders attraktiven Ambiente des Renaissance-Schlosshotels Guhlau/Gola Dzierżoniowska bei Nimptsch/Niemcza, auf halbem Weg zwischen Breslau und dem Glatzer Land, eine Gala anläßlich der Preisverleihung für die Gewinner des DENKMAL DENK MAL DRAN-Wettbewerbs statt.


Es handelt sich dabei um einen Deutsch-Polnischen Denkmalschutzwettbewerb des Vereins zur Pflege schlesischer Kunst und Kultur (VSK) und der Stiftung OP ENHEIM in Kooperation mit der Deutsch-Polnischen Stiftung Kulturpflege und Denkmalschutz (DPS) zur Unterstützung der nachhaltigen Denkmalpflege am kleinen Objekt in der historischen Landschaft Niederschlesien. Der diesjährige Wettbewerb fand bereits zum vierten Mal statt.


Die Jury, bestehend aus:  Agnieszka Bormann (Kulturreferentin für Schlesien am Schlesischen Museum zu Görlitz), Marek Gendaj (Uroczysko Siedmiu Stawów), Daniel Gibski (Denkmalpfleger der Woiwodschaft Niederschlesien), Christopher Schmidt-Münzberg (Verein zur Pflege schlesischer Kunst und Kultur e.V.), Marek Sztark (Niederschlesisches Kulturlabor am Zentrum für Kultur und Kunst in Breslau / OKiS, Sozialrat für Kultur in Niederschlesien) und Viola Wojnowski (Deutsch-Polnische Stiftung Kulturpflege und Denkmalschutz und Gründerin von der Stiftung OP ENHEIM), vergab drei gleichwertige Preise an:


- die Villa in der Karłowicza-/Beethoven-Straße 5 in Breslau
- ein Umgebindehaus in Probsthain/Proboszczów 89 (Kreis Goldberg/Zlotoryja, Gemeinde Pilgramsdorf/Pielgrzymka)
- die Schmiede am Bober in Dippelsdorf/Przeździedza (Kreis Löwenberg/Lwówek, Gemeinde Lähn/Wleń).


Darüber hinaus verlieh die Jury einen Sonderpreis an die Anna-Stiftung für das Projekt „Den evangelischen Friedhof in Gießmannsdorf/Gostków vor dem Vergessen bewahren” (Kreis Waldenburg/Wałbrzych, Gemeinde Altreichenau/Stare Bogaczowice).​ mi

 

Nach der Navigation