Görlitzer Stadtbrücke bis 15. Oktober gesperrt

Aufgrund der Arbeiten zur Umgestaltung des Stadtzentrums im polnischen Görlitz/Zgorzelec wird die Stadtbrücke vom 25. Juli bis voraussichtlich 15. Oktober für den Verkehr gesperrt.


Das bedeutet, dass man in diesem Zeitraum bei der Planung einer Autoreise von Polen nach Deutschland und von Deutschland nach Polen Routen wählen soll, die über das Autobahnkreuz Jędrzychowice-Ludwigsdorf oder die Straßenübergänge in Radomierzyce, Sieniawka oder Porajów führen. 


Der Umbau der Straßen, besonders jetzt die dritte Etappe, so Renata Burdosz von der Stadtverwaltung, führe zu "erheblichen Unannehmlichkeiten, wofür wir uns entschuldigen. Sie sind für alle Anwohner lästig, betreffen aber besonders die Autofahrer, die täglich die Straßen von Zgorzelec und die Straßenbrücke benutzen". Die Organisatoren würden sich bemühen, den Zugang zur Grenzbrücke möglichst schon etwas früher wieder zu öffnen. „Ob dies gelingt, hängt von den Witterungsbedingungen ab, aber auch vom Zustand der in der Straße befindlichen Infrastruktur, der erst nach dem Abriss der Straßendecke beurteilt werden kann.“ Insgesamt kosten die Bauarbeiten fast, 4,2 Millionen Zloty, also über eine Million Euro.

 

 

Nach der Navigation