unsere bestseller:

Aspekte der Breslauer Geschichte

12,90 EUR

SCHLESIEN Geschichte • Landschaft • Kultur

30,00 EUR

Sachsen: Tagesausflüge nach Polen nun mit Quarantänepflicht

Tagesausflüge und Einkaufsfahrten nach Polen sind nicht mehr ohne Quarantäne in Sachsen möglich.

“Personen dürfen nur noch für maximal 12 Stunden ohne Quarantänepflicht aus einem ausländischen Risikogebiet nach Sachsen einreisen oder sich für weniger als 12 Stunden im ausländischen Risikogebiet aufhalten, wenn sie einen triftigen Grund haben. Dazu zählen berufliche, soziale oder medizinische Gründe. Gleichzeitig darf der Aufenthalt nicht dem Einkauf, der privaten Teilnahme an einer kulturellen Veranstaltung, einem Sportereignis, einer öffentlichen Festivität oder einer sonstigen Freizeitveranstaltung dienen oder gedient haben.”, lesen wir auf der offiziellen Seite der Landesregierung.


Für alle, die laut der angepassten Verordnung von der Quarantäne nicht befreit sind, gilt die Pflicht zur Testung, Datenangabe und zur Kontaktaufnahme mit dem zuständigen Gesundheitsamt. “Bis zum Vorliegen eines negativen Testergebnisses muss eine häusliche Quarantäne eingehalten werden. Der Reisende kann bis 14 Tage nach der Einreise unter Beobachtung des Gesundheitsamtes gestellt werden.”


Wird die deutsch-polnische Grenze geschlossen?

Bis dato wurden keine Ankündigungen seitens der polnischen Regierung zum Thema Grenzschließung gemacht. Früher haben Regierungsvertreter mehrmals bestätigt, dass die polnische Regierung keine Grenzschließung verfolgt.

Verbindliche Aussagen zu den Einreise- und Quarantäneregelungen sowie Fragen diesbezüglich können nur polnische bzw. deutsche Behörden (z.B. Grenzschutz, Gesundheitsbehörden, Auswärtiges Amt) treffen. Stand: 16.11.2020

                                                                                                                  Quelle: www.polenjournal.de

Nach der Navigation