• 08. Februar 2017
  • 460

Durchbruch für die Görlitzer Stadthalle?

Am Dienstag, den 7. Februar 2017 hat die Stadt Görlitz die Information von der Stiftungsaufsicht der Landesdirektion Sachsen erhalten, dass die Anerkennungsbescheide für die Stadthallenstiftung Görlitz auf dem Postweg sind. Die Anerkennung ist Voraussetzung für den Arbeitsbeginn der neuen Stiftung. Oberbürgermeister Siegfried Deinege: „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir mit der Stadthallenstiftung nun einen weiteren Partner haben, um die Sanierung dieses Denkmals voranzubringen.“

In den nächsten Wochen werden sich Stiftungsrat und künftiger Stiftungsvorstand treffen, um die nächsten organisatorischen Schritte festzulegen. Die Stadthallenstiftung Görlitz hat künftig die Aufgabe, finanzielle Mittel für die denkmalgerechte Sanierung der Stadthalle zu beschaffen. Gründungsstifter sind neben der Stadtwerke Görlitz AG, auch die KommWohnen Görlitz GmbH, der Förderverein Stadthalle e.V. und die Stadt Görlitz.

Zur Rolle der neuen Stadthallenstiftung und ob es nun endlich eine klare Perspektive für die Sanierung der Stadthalle gibt wird ein Interview mit Oberbürgermeister Siegfried Deinege Auskunft geben, dass am 28. Februar in der März-Ausgabe von „Schlesien heute“ erscheint.

Schlesien heute - Online - Abo

Jetzt informieren