• 01. November 2017
  • 58

Breslauer Aula Leopoldina wird digitalisiert

Dank einer 3,5 Millionen Euro hohen EU-Subvention kann in Kürze die Digitalisierung der Aula Leopoldina beginnen.

Das Projekt „Leopoldina Online“ wird Menschen aus aller Welt ermöglichen, den Repräsentationssaal der Universität Breslau in all seiner Pracht auf dem Computerbildschirm zu bestaunen. Wie bei ähnlichen Projekten dieser Art, zum Beispiel Google Street View, wird der Saal zuerst mit Hilfe modernster Kameras fotografiert und später aus den hunderten von Photos in Form eines 3D-Models wieder zusammengesetzt.

Die Hochschule plant neben der Aula auch andere Säle des Hauptgebäudes, darunter das Oratorium Marianum, dessen barockes Deckengemälde in den Jahren 2013-14 durch Christoph Wetzel rekonstruiert wurde, und zahlreiche, mit ihnen verbundene Unterlagen zu digitalisieren. (arb)

Schlesien heute - Online - Abo

Jetzt informieren