• 03. August 2018
  • 31

Holzmöbel aus dem Riesengebirge im Bunzlauer Stadtmuseum

In der Ferienzeit präsentiert das Geschichtsmuseum, die Filiale des Bunzlauer Keramikmuseums eine Ausstellung zum Thema Holzmöbel aus dem Riesengebirge. Gezeigt werden Holztruhen und andere, bunt bemalte Möbel aus dem 18. und 19. Jahrhundert.

Damals standen eigentlich nur bis zu drei verzierte Möbelstücke in den Riesengebirgshäusern und wurden meist von den Frauen als Aussteuer mitgebracht. Diese bunten Kommoden, Schränke oder Truhen wurden für alle sichtbar auf einem offenen Leiterwagen ins Dorf gebracht. Auf den Möbelstücken waren typische Riesengebirgsmotive angebracht, wie weiße Marmor-Nachahmungen auf einem grellblauen Hintergrund. Konterfeis Heiliger, Adliger und bekannter Bürger zierten die Möbelstücke genauso wie Blumen- und Vogelmotive, Pferde und Landschaften mit Wegkreuzen und Kapellen.

In der Ausstellung wird auch die Geschichte der Zimmermannsberufe erzählt. Gezeigt werden auch historische Fotographien von Riesengebirgshäusern und Hinterglasmalerei. Die Exponate stammen aus dem Riesengebirgsmuseum im tschechischen Hohenelbe.

Das Museum der Stadtgeschichte befindet sich in der ul. Kutuzowa 14 in Bunzlau.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonnabend von 10:00 bis 16:00 Uhr, Sonntags von 11-16:00 Uhr

www.muzeum.boleslawiec.net