• 05. November 2018
  • 122

Veranstaltungen zum 100. Geburtstag

Ganz Polen feiert am 11. November 2018 den 100. Jahrestag der wiedererlangten Unabhängigkeit. Auch in der Region rund um das Hirschberger Tal finden anlässlich des runden Jahrestages zahlreiche Veranstaltungen statt.

Die zentralen Feierlichkeiten finden am 11. November auf den schönsten Plätzen von Jelenia Góra (Hirschberg) statt. Besucher erwartet dort ein großes Volksfest mit verschiedenen Performances und Musikdarbietungen. Die Kreisstadt lädt zudem gleich zu mehreren Ausstellungen und Konzertveranstaltungen ein.

Das dortige Riesengebirgsmuseum zeigt vom 27. Oktober bis zum 31. Januar 2019 eine Ausstellung mit dem Titel ?W hołdzie Niepodległej“ (Hommage an das unabhängige Polen). Gezeigt werden Leihgaben der Katholischen Universität Lublin mit Bezug zum Freiheitskampf der Polen sowie Werke der bekanntesten Künstler der jungen Zweiten Republik. Darunter sind so bedeutende Maler wie Piotr Michałowski, Jan Matejko oder Jacek und Rafał Malczewski.

Die Niederschlesische Philharmonie in Jelenia Góra lädt an drei Abenden zu Festkonzerten ein. Am 7. November präsentiert die Städtische Musikschule Interpretationen bekannter Lieder und Kompositionen rund um die polnische Staatlichkeit. Am 9. November wird das Symphonische Orchester unter Leitung von Szymon Makowski Werke von Witold Lutosławski, Antoni Szałowski und Zygmunt Noskowski auf die Bühne bringen. Am 15. November wird ein Bläserquintett mit dem Sänger und Rezitator Krzysztof Pachołek das Publikum auf eine Reise durch 200 Jahre polnischer Musikgeschichte mitnehmen, von Fryderyk Chopin und Stanisław Moniuszko bis hin zum Chansonnier Marek Grechuta und dem Protestsänger der Solidarność-Bewegung, Jacek Kaczmarski.

Nach dem Ersten Weltkrieg wurde Polen nach 120 Jahren der Teilung und Fremdherrschaft wieder ein eigener Staat. An dieses Ereignis wird auch in den Landesteilen erinnert, die erst nach 1945 zu Polen gelangten.

Weitere Informationen über das Hirschberger Tal und Umgebung unter www.talderschloesser.de

Foto: Marek Maruszak