unsere bestseller:

Aspekte der Breslauer Geschichte

12,90 EUR

SCHLESIEN Geschichte • Landschaft • Kultur

30,00 EUR

„Große Improvisation“ im Nationalen Musikforum


Maniucha & Ksawery, Foto: Wojtek Rudzki

Das Jazztopad- Festival in Zusammenarbeit mit dem Polnischen Kulturinstitut in New York laden zu ihren Live-Übertragungen des Konzertzyklus „Große Improvisation“ aus dem Nationalen Musikforum (NFM) in Breslau ein.

 

Im Rahmen dieses Zyklus werden verschiedene Jazz-Varianten präsentiert: angefangen bei der Avantgarde und Improvisation bis hin zum Mainstream. Die Jazzfans konnten während der „Große Improvisation“-Konzerten solche berühmten Musiker wie Wynton Marsalis, Bobo Stenson, Gregory Porter, Tomasz Stańko, Brad Mehldau oder Dianne Reeves hören. Das namhafte  Jazztopad- Festival findet seit 17 Jahren unter der Schirmherrschaft des NFM statt. Seit 2015 hat es seine jährlichen Ausgaben in New York. 

 

Am 16. Januar 2021 um 20:00 Uhr wird der hervorragende polnische Jazzpianist und Komponist Łukasz Ojdana sein Solo-Album „Kurpian Songs & Meditations“ präsentieren, das eine Verbindung von Jazz und traditioneller ethnischer Musik darstellt. Die Übertragung ist nicht nur auf dem NFM-Kanal, sondern auch u.a. auf dem Kanal von New Yorker Lincoln Center zugänglich.                                                                                                         

 

Am 13. Februar um 20:00 Uhr spielt Radek Nowicki Quartett, ein sehr charakteristischer polnischer Jazzsaxophonist, der mit seinen Kollegen neue Möglichkeiten der Improvisationskunst schafft, indem er auf die Tradition von Shorter oder John Coltrane zurückgreift.                                                                                                                     

 

Am 19. Februar um 20:00 Uhr tritt im NFM das Duo Maniucha & Ksawery (Vokal und Bass) auf. Die Künstler lassen sich von traditionellen, oft in Vergessenheit geratenen Lieder aus Polesien in der Ukraine inspirieren. Die Jazzimprovisationen verbinden sich hier mit Frühlings-, Hochzeits-, Ernte- oder Schlafliedern.

 

Die Konzerte sind auf: der Facebook-Fanpage-Seite des NFM, der Webseite: www.nfm.wroclaw.pl und dem Kanal: YouTube NFM zugänglich.  Magdalena Ilgmann                                

 

Nach der Navigation

zusammenhängende Posts