unsere bestseller:

Aspekte der Breslauer Geschichte

12,90 EUR

SCHLESIEN Geschichte • Landschaft • Kultur

30,00 EUR

Postamt auf Schneekoppe

Das tschechische Postamt auf der Schneekoppe wurde von der Prager Firma „Piange“ aufgekauft, die dem italienischen Unternehmer Eugenio Bramerini gehört.
Für die Touristen des höchsten Gebäudes in der Tschechischen Republik soll diese Veränderung jedoch nicht spürbar sein. Sie können von dort aus weiterhin Postkarten verschicken, Souvenirs kaufen oder einen Imbiss zu sich nehmen.
Das moderne Postgebäude auf der Schneekoppe wurde an der Stelle der alten Česká bouda errichtet, die 2004 abgerissen wurde. Diese war aus sanitären Gründen geschlossen worden und stand danach mehrere Jahre lang leer. An ihrer Stelle wurde ein modernes Gebäude errichtet, dessen Form heftige Kontroversen auslöste.
Das Postgebäude ist das Werk der Architekten Martin Rajniš und Patrik Hoffman. Es besteht aus Tausenden kleinerer Elemente, darunter 6.000 Stahlelementen, fast 12.000 Holzelementen und schließlich 1.500 Elementen eines hydraulischen Systems zur Steuerung von Außenjalousien, die in erster Linie dem Schutz vor widrigen Wetterbedingungen dienen. (il)

Foto: Nowiny Jeleniogorskie

Nach der Navigation