Reichenau Heimatverein Reichenau
und Umgebung e.V.

Eine umfangreiche Ausstellung mit dem Thema: "Schicksalsfluss Neisse" präsentierte der Heimatverein Reichenau und Umgebung e.V. bis Ende 2007 in Zittau.

Die Ausstellung zeigte in einer umfassenden Dokumentation das Leben und Wirken der Menschen aus 26 Gemeinden, die am 22. Juni 1945 aus ihrer Heimat, dem zur ehemaligen Amtshauptmannschaft Zittau gehörendem Gebiet, östlich der Neisse, vertrieben wurden.
In Bildern, Fotos, Gemälden, Ortschroniken und Tatsachenberichten wurden Begebenheiten aus dem Leben rund um den Braunkohlentagebau, aus Industrie und Landwirtschaft dargestellt.

Ende 2007 wurde die Ausstellung geschlossen und der Verein "Tradition und Zukunft Zittau" half alle Dokumente zu katalogisieren. Diese befinden sich nun in Museumskisten verpackt im Zittauer Kreisarchiv.


1993 gründete sich der Heimatverein Reichenau und Umgebung. Die Mitglieder sind heute fast alle über 80 Jahre alt. Da sich für den Vorstand keine Nachfolger finden, ist die Zukunft des Vereins und einer Ausstellung ungewiss.