TERMINE GÖRLITZ & UMGEBUNG

Zgorzelec, Meetingpoint Music Messiaen
Konzert Sinfonietta Dresden SPEKTREN

Werke von Thierry Blondeau und Joseph Haydn

Freitag, 8. September 2017, 19:30 Uhr
Ort: Europäisches Zentrum Erinnerung, Bildung, Kultur
Meetingpoint Music Messiaen (Koźlice 1, Zgorzelec)

Achtung:
Transport-Möglichkeit ins Europäische Zentrum mit vorheriger Platzreservierung.
Anmeldung bitte bis Mittwoch 6. September bei: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Info: www.meetingpoint-music-messiaen.net


 sinfonietta
   
Arbeitskreis Görlitz
der Naturforschenden Gesellschaft der Oberlausitz
27.9., 16 Uhr, Wildrosenexkursion auf die Landeskrone
mit Dr. Christiane Ritz (Senckenberg Museum Görlitz)
Treff: Endhaltestelle Straßenbahn Linie 2
 
   

Kaisertrutz bis 31. Oktober 2017:
Das Wunder von Görlitz – Ausstellung und Begleitveranstaltungen

In Video- und Hörspielstationen sowie anhand von Exponaten erzählt die Ausstellung „Das Wunder von Görlitz“ über die Sanierung einmaliger Kulturdenkmäler in der Stadt. Handwerker, Restaurateure, Eigentümer oder Nutzer berichten darin über die Altstadtsanierung.
www.museum-goerlitz.de


Görlitz Höhepunkte 2017
25.-27. August: Görlitzer Altstadtfest und Jakubyfest Zgorzelec
10. September: Tag des offenen Denkmals
1.-17. Dezember: Schlesischer Christkindelmarkt zu Görlitz


Naturpark Zittauer Gebirge
18.-20. August: 17. O-See-Challenge in Zittau/Olbersdorf
Deutsche Meisterschaften im Cross-Triathlon mit 320 Startern aus 25 Nationen. Rahmenprogramm mit Stunt- und Showvorführungen, Sportmesse, After-Race-Open-Air mit Bands aus Irland und Deutschland, Familienprogramm und Kindertriathlon.


 
 
 

Schlesisches Museum zu Görlitz

Freitag, 18. August, 19.30 Uhr
Veranstaltungsort: Vino e Cultura
Opern-Pasticcio: Rübezahls Musikalischer Garten
Bereits zum 9. Mal gastieren junge Opernsänger*innen aus Mittel- und Osteuropa in Görlitz, die Arien und Duette aus wiederentdeckten Werken über den Berggeist Rübezahl aufführen. Während eines Meisterkurses in Buchwald (Bukowiec) im Hirschberger Tal proben sie die Musik von u.a. Louis Spohr, Carl Maria von Weber, Friedrich von Flotow oder Hans Sommer. Die Leitung hat Małgorzata Mierczak, Opernsängerin und Musikwissenschaftlerin in Salzburg und gebürtig aus Karpacz/Krummhübel, inne. Opernarien bekannter Komponisten der europäischen Romantik. Eine Veranstaltung der Kulturreferentin in Kooperation mit dem Verband der Riesengebirgsgemeinden (Związek Gmin Karkonoskich).
Eintritt: 12 Euro, ermäßigt 8 Euro, Reservierung: Telefon +49 3581 87910

Freitag, 1. September, 19 Uhr
Ausstellungseröffnung: Achtung Zug! 175 Jahre Eisenbahn in Schlesien
Die Entwicklung des Schienenverkehrs in Schlesien und seine Bedeutung für Görlitz. Hauptattraktion ist ein 18 Meter langes Architekturmodell der Görlitzer Bahnhofsanlage von 1917

Samstag, 2. September, 18 Uhr (Eingang Fischmarkt 5)
Vortrag von Wilfried Rettig: Eisenbahnknoten Görlitz
Dipl.-Ing Wilfried Rettig schildert 100 Jahre Eisenbahngeschichte in und um Görlitz. Er ist bekannt durch Publikationen zur Bahngeschichte des Vogtlandes und des Oberlausitzer Dreiländerecks. Eintritt frei

Mittwoch, 6. September, 15 Uhr
Kaffee & Kultur – natürlich schlesisch
Auf den Zug aufspringen! Görlitz wird an das Eisenbahnnetz angeschlossen
Seit dem Bau des Bahnhofes und des Neiße-Viadukts 1847 war Görlitz gut in das expandierende schlesische Eisenbahnnetz eingebunden. Mit dem Zug gelangte man nach Dresden, Breslau und Berlin. Wolf-Dieter Fiedler spricht über die Bedeutung der Eisenbahn für Görlitz.
Eintritt: 10 Euro (inkl. Kaffee und Kuchen)
Reservierung: 03581 / 87910, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Donnerstag, 7. September, 19 Uhr (Eingang Fischmarkt 5)
Filmabend: „100 Jahre Bahnhof Görlitz“ und „Skandinavien erleben“
Anlässlich des Jubiläums drehte Filmproduzent und Eisenbahnfan Frank Buttig (ELCH-MEDIA Berlin) den Film und stellt ihn erstmals der Öffentlichkeit vor. Anschließend lädt er zu einer filmischen Bahnreise durch Schweden ein (90 Min.). 2016 begleitete er mit der Kamera eine Fahrt von Deutschland bis zum nördlichsten Bahnhof Schwedens in Vassijaure und zurück. Die Reisenden waren 5.800 Kilometer unterwegs, mit verschiedenen historischen Lokomotiven und Wagen, darunter schwedische Schlafwagen der 1950er Jahre, einem Speisewagen von 1936 und 1.-Klasse-Reisewagen von 1972 aus dem Bautzener Waggonbau. Eintritt: 5 € (inkl. Getränk)

Samstag, 9. September
Exkursion zur Dampflokparade im Industrie- und Eisenbahnmuseum Königszelt
Die Paraden historischer Dampfrösser im Museum für Technik und Eisenbahn in Jaworzyna Śląska/Königszelt ziehen viele Eisenbahnfans an. Wir laden zu einer Fahrt zu dieser Veranstaltung ein.
Start: 8 Uhr Platz des 17. Juni (gegenüber Kaisertrutz)
Kosten: 44 € (inkl. Bus, Eintritt, Sonderfahrten), Mittagessen individuell
Anmeldung/Info: Tel. 03581 / 87910, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sonntag, 10. September
Tag des offenen Denkmals
Besichtigung unserer Museumsgebäude: Schönhof 10 Uhr – 18 Uhr, Haus zum Goldenen Baum 14 Uhr – 18 Uhr. Um 16 Uhr im Veranstaltungssaal des Schönhofes Vortrag von Museumsdirektor Dr. Markus Bauer zur Geschichte der beiden Renaissance-Häuser. Eintritt frei

Samstag-Sonntag, 16. - 17. September
Landpartie zur Gräfin von Reden. Künstlerischer Herbst in Buchwald.
4. deutsch-poln. Wochenende mit Parkführungen, Musik, Vorträgen, Literatur und Ausstellungen nach Buchwald/Bukowiec. Programm anlässlich des 180. Jubiläums der Ankunft der Tiroler Glaubensflüchtlinge im Hirschberger Tal. Eine Veranstaltung des Verbands der Riesengebirgsgemeinden (Związek Gmin Karkonoskich), der Kulturreferentin und des Deutschen Kulturforums Östliches Europa in Potsdam.
Info: Tel. 03591 / 8791 116, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sonntag, 24. September, 15 Uhr
Rundgang durch die Ausstellung „Achtung Zug!“ mit Klaus-Dieter Hübel
Teilnahme: 5 €uro, ermäßigt 4,50 €

Samstag, 23. September
Exkursion: Jugendstil in Hirschberg
Anlässlich seiner Ausstellung „Jugendstil in Hirschberg“ (1.9. bis 3.12.2017) lädt das Muzeum Karkonoskie (Riesengebirgsmuseum) zu einem Besuch nach Hirschberg ein. Auf dem Programm der Tagesfahrt stehen die Besichtigung der Ausstellung und eine themenbezogene Stadtführung. Anschließend ist Zeit zum Flanieren und Stöbern auf dem großen Flohmarkt im Hirschberger Zentrum.
Start: 8 Uhr Platz des 17. Juni (gegenüber Kaisertrutz)
Kosten: 33 € (inkl. Bus, Führungen)
Mittagessen individuell
Anmeldung/Info: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 03581 / 87910

Schlesisches Museum zu Görlitz, Untermarkt 4, Brüderstr. 8, 02826 Görlitz,
Tel. 03581-87910, www.schlesisches-museum.de

 

Öffnungszeiten
Di-So 10-17 Uhr

Museumsführung
montags 10 Uhr
8 Euro/6 Euro

Ausstellungen:

02.09.2017 bis Sommer 2018:
175 Jahre Eisenbahn in Schlesien

 
 

Schlesische Oberlausitz
27.08. Öffentliche Führung durch Sonderausstellung „Zu Tisch“, Schloss Krobnitz, Beginn 13.30 Uhr Tischsitten, Gesellschaftskleidung, Speisen und Getränke des 19. Jh. Preis: 3,50 €/ 5,00 € p. Pers.

27.08. Konzert mit Steffen-Peschel-Trio, Alte Schmiede Krobnitz, 15.00 Uhr, (Einlass 14.30 Uhr)
„Das muss ein Stück vom Himmel sein" – Jazzklassiker und Filmmusiken
Kartenvorverkauf: Schloss Krobnitz, Stadtinformation Reichenbach oder Görlitz, Elisabethstr. 40, Tel. 03581/3290134

02.09. „Ein Steinarbeiter erzählt“, Öffentliche Führung, 14.30 Uhe
Granitabbaumuseum Königshainer Berge, ab 8 Jahren

08.-10.09. 5. Oberlausitzer Gartenfest, Schloss Krobnitz

09.09. „Graf Roon und seine Zeit“, Öffentliche Führung 10 Uhr
und 14.30 Uhr durch die Sonderausstellung „Zu Tisch“

10.09. Pflanzen und Gartenprodukte, Bogenschießen, Kinderprogramm, Greifvogelvorführung mit Falkenflüsterer. Eintritt beinhaltet: Gartenfest, Schlossbesichtigung, Führungen

17.09. Flachstag, Dorfmuseum Markersdorf, 14.00 – 17.00 Uhr
Hechel, Schwinge, Riffel, hist. Flachsverarbeitungsgeräte, Kindervorführung „Wie der Maulwurf zu seiner blauen Hose kommt“, Firmen der Seilerei, Naturbaustoffverarbeitung, Leinenweberei, hist. Filmaufnahmen der Flachspinnerei Hirschfelde, Eröffnung der neuen Sonderausstellung „Mit Nadel und Faden“

24.09. Familienfest, Granitabbaumuseum Königshainer Berge, 14.00 – 17.00 Uhr
ab 15.00 Uhr Führung über Lehrpfad. Kinder basteln und entdecken Museumsgelände, Kaffee und Kuchen, Bratwurst, Steinmetz, Schmied, Musik

Sonderausstellungen
„Zu Tisch“, Schloss Krobnitz, verlängert bis 31.12.2017

„Die Mittwochsmaler“, Schloss Krobnitz, bis 15.10.2017
Teilnehmer am Kurs Malerei und Grafik der VHS Dreiländereck stellen ihre Arbeiten vor

„Mit Nadel und Faden“, Dorfmuseum Markersdorf, 17.09. – 20.12.2017
Auftakt einer Ausstellungsreihe zu verschiedenen Handwerksberufen mit den Schneidern

„Kalender – Begleiter durchs Jahr“, Ackerbürgermuseum Reichenbach, 13.08.-12.08.2018
Schon unsere Vorfahren waren gezwungen, Ordnung in den Ablauf der Zeit zu bringen. Für uns enthalten Heimatkalender wertvolle Bild- und Textbeiträge zur heimatlichen Geschichte.


Granitabbaumuseum in den Königshainer Bergen ab sofort wieder geöffnet:
Mi-Fr 10.00-14.30 Uhr, Sa-So14.00-17.00 Uhr 

www.oberlausitz-museum.de

 
 
 
Gedenkstätte Bautzen
Bis Ende des Jahres neue Sonderausstellung in der ehem. Fahrzeugschleuse der Stasi-Sonderhaftanstalt: „Der Kommunismus in seinem Zeitalter“ von Gerd Koenen, hrsg. von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und dem Deutschen Historischen Museum, Ausstellung über Aufstieg und Niedergang der kommunistischen Bewegungen.

Stiftung Sächsische Gedenkstätten
Gedenkstätte Bautzen, Weigangstr. 8a, 02625 Bautzen
www.gedenkstaette-bautzen.de

bz
 
 

Peterskirche

www.youtube.com/watch?v=_AAb_hsfoio
 

www.sonnenorgel.de
sonnenorg