September 2017

Oppeln/Opole: "JugendFestivalMłodych"

Die Vereine der Deutschen Minderheit in Polen haben ein besonderes Festival für Jugendliche angekündigt: das JugendFestivalMłodych, das am 23. September in Oppeln stattfindet. An diesem Tag steht die Jugend der deutschen Minderheit im Mittelpunkt. Auf die Teilnehmer warten zahlreiche Attraktionen u.a. Workshops, Konzerte und das Finale des Wettbewerbs SUPERSTAR 2017. Zum ersten Mal findet das JugendFestiwalMłodych im EXPO-Gebäude in Oppeln statt.

 
 
 

Oppeln/Opole, Österreichbibliothek

25. bis 26. September, Begegnungstage mit der deutschen Sprache zum Europäischen Tag der Sprache

Veranstaltungen für Kinder zu Themen: „Meine erste Reise nach Berlin“ und „Deutsch mit den Grimm-Brüdern“ sowie multimediale Vorträge über deutschsprachige Länder für Erwachsene

ba.wbp.opole.pl

 
 
 

Das Gleiwitzer Museum „Haus der Erinnerung oberschlesischer Juden” organisiert am 27. September 18 Uhr im Rahmen der Reihe „Bücher der Erinnerung“ eine Begegnung mit dem Autoren und Fotografen Mikołaj Grynberg

In seinem neusten Buch „Ich klage Auschwitz an. Familiengeschichten“ lässt er Holocaust-Überlebende zu Wort kommen für die auch nach 70 Jahren das Trauma nicht zu Ende ist.

Haus der Erinnerung oberschlesischer Juden in Gleiwitz, (Dom Pamięci Żydów Górnośląskich), ul. Księcia Józefa Poniatowskiego 14. Begegnung in polnischer Sprache.

Mikołaj Grynberg, Foto: grynberg.pl

 buecherkl
   

„Wir sind Juden aus Breslau“
Kinofilm von Karin Kaper & Dirk Szuszies

21./24.-26.09., 20.15 Uhr, Studiobühne Eisenstein Quedlinburg
23.09., 19.00 Uhr, Obenkino Cottbus
24.09., Delphin-Palast Wolfsburg

24.09., 19.00 Uhr, Filmtheater Union Fürstenwalde
in Zusammenarbeit Kulturscheune Neuendorf im Sande
www.judenausbreslaufilm.de

 kaper small
   
Gerhart-Hauptmann-Haus, Düsseldorf
02. Sept. bis 16. Okt., In der Wahrheit leben – Aus der Geschichte von Widerstand und Opposition gegen die Diktaturen im 20. Jh., Wanderausstellung der Stiftung Kreisau
05. Sept., »Zwischen Begeisterung und Angst. Kinder und Jugendliche in der Zeit des Nationalsozialismus«, Lesung mit Gespräch, 16 Uhr
07. Sept., 19 Uhr, Konzert J. H. Krchovsky & Krchoff Band
12. Sept., 19 Uhr, Wir sind Juden aus Breslau
Regie: Karin Kaper und Dirk Szuszies, im Anschluss Gespräch Dirk Szuszies
13. Sept., 19 Uhr, Soukromý vesmír / Private Universe, CZ-DokFilm 2012
15. Sept. bis 27. Okt., Ausstellung Briefmarkenmotive – Deutschland zwischen Besatzungszonen und Zwei-Staaten-Lösung (1945–1957)
19. Sept., 19 Uhr, Dešťová hůl (Der Regenstab), Lesung mit Jiří Hájíček
20. Sept., 15 Uhr, »Bücher im Gespräch« – Thema: Martin Luther und die Reformation
Leseinspirationen aus der Bibliothek, Anmeldung bis 18.09.:Tel. 0211/1699129
21. Sept., 19 Uhr, Geschichte einer Liebe – Freya, Dokumentarfilm D 2016, Im Anschluss Gespräch mit Regisseuren Antje Starost und Hans Helmut Grotjahn
22. Sept., 19 Uhr, Spätsommerliches Serenadenkonzert mit Klaus-Peter Riemer (Flöte) und Miyuki Brummer (Klavier)
26. Sept., 18 Uhr, Zeitzeugengespräch über Claus Schenk Graf von Stauffenberg und den 20. Juli 1944. Moderiertes Zeitzeugengespräch mit dem letzten Zeitzeugen des Stauffenberg-Attentats
27. Sept., 19 Uhr, Ilja Ehrenburg – Politisch korrekt im Angesicht des Todes, Vortrag von Dr. Peter Jahn
29. Sept., 19 Uhr, Heimat - fremde Ferne? Lieder und Texte vom Fortgehen und Ankommen, aus Heimat und Exil
04. Okt., 19 Uhr, Widerstand und Resistenz in Düsseldorf während des Nationalsozialismus
»Wir wollten nicht untätig bleiben«
Stiftung Gerhart-Hauptmann-Haus
Deutsch-osteuropäisches Forum
Bismarckstraße 90, 40210 Düsseldorf
www.g-h-h.de