wernersdorf winter9. bis 15. Februar 2020
5. Winterakademie in Schloss Wernersdorf

Die Winterakademie im barocken Schlosshotel Wernersdorf (Pakoszów) hat sich in den vergangenen Jahren zu einer festen Institution entwickelt, in der sich deutsche und polnische Experten vor allem der Geschichte und Kultur Schlesiens widmen. Zu den Teilnehmern der einwöchigen Veranstaltung vom 9. bis zum 15. Februar gehören der ehemalige sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich und der Chef der städtischen Museen in Breslau, Dr. Maciej Łagiewski.

So befassen sich Vorträge mit der Geschichte der Schlösser und Gärten im Hirschberger Tal, dem Bauhaus in Schlesien oder der Denkmalpflege. Ex-Ministerpräsident Tillich widmet sich der Geschichte, Kultur und Sprache der Sorben. Ein Ausflug führt ins nahegelegene Breslau, wo unter anderem Besichtigungen des Jüdischen Friedhofs sowie der Universität geplant sind. Museumschef Łagiewski widmet sich in seinem Vortrag den Nobelpreisträgern aus Schlesien, deren Kreis sich kürzlich um die Schriftstellerin Olga Tukarczuk erweitert hat. Eine weitere Exkursion widmet sich der Geschichte des böhmischen und schlesischen Glases.

Weitere Informationen unter www.palac-pakoszow.pl


europaakademie schlossbreesen

16. bis 24. März 2020
Europaakademie in Schlosshotel Groß Breesen bei Breslau
unter dem Motto „Breslau, Schlesien und Europa“

Für die Mitwirkung konnten u.a. Erzbischof Alfons Nossol, Rafał Dutkiewicz, Dr. Maciej Łagiewski und Prof. Friedrich Wilhelm von Hase, Zeitzeuge des Widerstandes gegen Hitler, gewonnen werden. Weiter werden der Journalist Jürgen Liminski über Deutsche und Franzosen, Prof. Marek Sadowski über die Ukraine und Russland, Prof. Paweł Karolewski über die politische Situation in Polen und Helmut Braun über das bezaubernde Czernowitz referieren. Zusätzlich finden Exkursionen zu kulturhistorischen Stätten in Nieder- und Oberschlesien, ein Konzert im Nationalen Musikforum und weitere spannende Begegnungen statt. Im nahen Breslau, Kulturhauptstadt Europas 2016, werden Führungen und reichlich Freizeit angeboten. Das vollständige Programm wird unter www.senfkornreisen.de wiedergegeben.

Bei Rückfragen und Buchungen bitte wenden an:
SenfkornReisen, Brüderstr. 13, 02826 Görlitz, Tel. 03581/400520, Fax 402231,
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.senfkornreisen.de