Bahnhof Schreiberhau umfassend saniert

Bahnhof in Schreiberhau nach der Sanierung, Foto: Iza Liwacz

Nach zwei Jahren konnten die Sanierungsarbeiten am Bahnhof in Oberschreiberhau (Szklarska Poręba) in diesen Tagen abgeschlossen werden. Es wurden die Fassaden der Gebäude und architektonische Details des 1902 gebauten Bahnhofes renoviert. Der Granitsockel wurde gereinigt und im oberen Teil wurde eine neue Holzverkleidung angebracht.
Auch innen wurde der Bahnhof umgebaut. In der Halle im  Erdgeschoss, die als Wartesaal fungiert, befinden sich im nördlichen und südlichen Teil spitzbögige Fenster, in denen Buntglas mit der Darstellung der sogenannten Eisenbahnachse, dem Symbol des Reiseverkehrs, eingefügt wurde. In der ersten und zweiten Etage wird ein Hostel entstehen. Im Erdgeschoss wurden weiter ein Kinosaal und ein Ausstellungsraum für Kulturzwecke eingerichtet.
Der Umbau der Bahnstation wurde mit EU-Mitteln im Rahmen des Bahnhofsinvestitionsprogramms für 2016-2023 durchgeführt. Die Kosten der Baumaßnahmen beliefen sich auf 22,5 Mio. PLN (ca. 5. Mio. Euro).
Vor dem Bahnhof befindet sich eine neu errichtete Aussichtsterrasse mit einem atemberaubenden Blick auf das Riesengebirge, die ebenfalls mit EU-Mitteln errichtet wurde.


 

Nach der Navigation