Dr. Maciej Łagiewski wird Ehrenbürger von Breslau

Dr. Maciej Łagiewski, Direktor des Städtischen Museums Breslau, wurde die Ehrenbürgerwürde der Stadt Breslau „Civitate Wratislaviensi Donatus" verliehen. Diese wichtigste Breslauer Auszeichnung wird jährlich anlässlich des Stadtfestes am 24. Juni übergeben. In diesem Jahr wurde die Ehrung wegen der Corona-Pandemie auf den 25. September 2020 verlegt.

Dr. Maciej Łagiewski wurde als langjähriger Direktor des Museums und Autor zahlreicher Publikationen über Breslauer Geschichte und Architektur geehrt, der sich bei der Bewahrung und Weitervermittlung der Stadtgeschichte und niederschlesischen Kulturerbes besonders verdient machte.

Stadtpräsident Jacek Sutryk würdigte Dr. Maciej Łagiewski als Persönlichkeit, die sich seit über 30 Jahren um die Erinnerung an Breslau, um seine Denkmäler, um die wichtigsten Plätze in der Stadt kümmere, die ganz gewiss die Stadt liebe und am meisten darüber wisse. Vor allem mit der Sanierung des Königsschlosses und der heute dort zu sehenden Schau „1000 Jahre Breslau“ hat er schlesische Geschichte geschrieben. Weil bei seiner Museumsarbeit ohne jegliche nationalistischen Scheuklappen nur die historische Wahrheit im Vordergrund steht, hat er auch große Anerkennung und Freunde unter den vertriebenen deutschen Schlesiern gewonnen.

Die Ehrenbürgerwürde wird außer in Sonderfällen nur an eine Person verliehen. Im letzten Jahr erhielt die Literaturnobelpreisträgerin Olga Tokarczuk diese Auszeichnung der Stadt Breslau. (mi)

Foto: Paweł Relikowski, https://wroclaw.naszemiasto.pl

Nach der Navigation

zusammenhängende Posts