Sanierung Aula Leopoldina abgeschlossen

Foto: Marek Maruszak


Am 21. März fand in Breslau pünktlich zum Frühlingsbeginn die feierliche Wiedereröffnung der Aula Leopoldina statt. Der repräsentative Barocksaal aus dem 18. Jahrhundert ist nun wieder für die Öffentlichkeit zugänglich.


Bei der seit 2016 schrittweise durchgeführten Renovierung wurden alle Teile restauriert: das Podium, die Musikempore, die Seitenwände und die Fresken an der Decke im Auditorium. Die Gesamtkosten für die Renovierung belaufen sich auf über 6 Millionen PLN (knapp 1,3 Millionen Euro). Die Selbstverwaltung der Woiwodschaft Niederschlesien hat im Rahmen der Finanzierung von Arbeiten an eingetragenen Denkmälern fast 300.000 Zloty (ca. 65.000 €) gespendet, u.a. für die Forschungsarbeiten und Digitalisierung vor der Restaurierung, die Reparatur der Empore in der Aula oder Konservierungsarbeiten an einem Teil der Studentenbänke. Die restlichen Mittel für die Renovierung kamen u.a. von der Universität Breslau/Wrocław, der Gemeinde Breslau und aus dem Zuschuss des Bevollmächtigten der deutschen Bundesregierung für Kultur und Medien.


Anlässlich der Eröffnung wurde in der Aula die Stiftungsbulle von Leopold Habsburg aus dem Jahr 1702 präsentiert, die normalerweise in der Universitätsbibliothek aufbewahrt wird.
Das Universitätsmuseum, zu dem die Aula Leopoldina gehört, ist von Oktober bis April täglich außer mittwochs von 10:00 bis 16:00 Uhr, von Mai bis September täglich außer mittwochs von 10:00 bis 17:00 Uhr und am Wochenende bis 18:00 Uhr geöffnet. Besucher können je nach Bedarf ein individuelles Universitätsticket für die folgenden Attraktionen zusammenstellen: Aula Leopoldina, Oratorium Marianum, Mathematischer Turm sowie die Dauer- und Sonderausstellung.


Dabei gelten folgende Eintrittspreise:
- 2 Attraktionen: 8 PLN ermäßigt, 12 PLN normal,
- 3 Attraktionen: 9 PLN ermäßigt, 13 PLN normal,
- 4 Attraktionen: 10 PLN ermäßigt, 14 PLN normal, 30 PLN
für Familien.


Nach Angaben der Universität Breslau werden die Einnahmen aus den Eintrittskarten aus dem ersten Monat nach der Wiedereröffnung der Aula Leopoldina ukrainischen Studenten der Universität zugutekommen. (M.I., ARB)


muzeum.uni.wroc.pl/

Nach der Navigation