unsere bestseller:

Aspekte der Breslauer Geschichte

12,90 EUR

SCHLESIEN Geschichte • Landschaft • Kultur

30,00 EUR

100 Jahre Historische Kommission für Schlesien

Im Jahr 1921 gründeten Wissenschaftler aus unterschiedlichen Fachkulturen in Breslau die Historische Kommission für Schlesien. Seitdem wird in dem Expertengremium zur Geschichte des Oderlands geforscht und Wissen weitergegeben. Heute kann die länderübergreifende Vereinigung nicht nur eine beachtliche Zahl von Publikationen vorweisen, sondern auch auf eine bewegte Geschichte zurückblicken. In diesem Jahr feiert sie ihr hundertjähriges Bestehen. 

 

Schlesische Geschichte wird unterdessen als ein Teil der gemeinsamen Geschichte dreier Staaten – Deutschland, Polen und Tschechien – betrachtet. Um dem gerecht zu werden, sucht die Kommission den grenzübergreifenden Austausch zu allen Bereichen der historischen Schlesienforschung. Sie kooperiert mit zahlreichen Institutionen im In- und Ausland, regt Forschungsprojekte an, lädt zu internationalen Konferenzen ein und fördert wissenschaftliche Publikationsvorhaben, die in Zusammenarbeit mit unseren östlichen Nachbarn entstehen.

 

Die Geburtsstunde der Kommission schlug 1921 im Breslauer Staatsarchiv. Neben Historikern und Archivaren gingen dort auch Kunsthistoriker und Denkmalpfleger, Kartographen, Musikwissenschaftler und Theologen ein und aus. Sie erarbeiteten eine Vielzahl von Fachstudien, konzipierten Nachschlagewerke und leisteten mit gewichtigen Quelleneditionen Grundlagenforschung, die bis heute Bestand hat.

 

Heute zählt die Kommission zu den renommiertesten Institutionen, die sich in Deutschland mit der Kultur und Geschichte des östlichen Mitteleuropa beschäftigen. Auch die Bundesregierung schätzt die Arbeit des Gremiums und leistet finanzielle Unterstützung.
Zum hundertjährigen Bestehen plante die Kommission ursprünglich einen großen Festakt mit begleitender Jubiläumstagung in Breslau. Aufgrund der Planungsunsicherheit wegen der Corona-Pandemie finden die Feierlichkeiten nun stattdessen im engeren Kreis der Kommission am 9. Oktober 2021 in Görlitz statt.

 

Zu ihrem Jubiläum legt die Kommission ein zweibändiges, mehr als tausend Seiten umfassendes Werk zur eigenen Vergangenheit vor:
Bahlcke, Joachim/Gehrke, Roland/Schmilewski, Ulrich (Hg.): Landesgeschichte im Spannungsfeld von Wissenschaft, Politik und Öffentlichkeit. Die Historische Kommission für Schlesien (1921–2021), Bd. 1: Darstellung, Bd. 2: Dokumentation. Leipzig 2021.

 

Stark gekürzter Beitrag aus "Schlesien heute" Nr. 10/2021

Nach der Navigation

zusammenhängende Posts