Rübezahl-Buch von Carl Hauptmann

Im Görlitzer Bergstadtverlag ist Anfang April das Rübezahl-Buch von Carl Hauptmann in einer gebundenen, handlichen Form neu aufgelegt worden.

Anlass war der 100. Todestag von Carl Hauptmann, Bruder des Nobelpreisträgers Gerhart Hauptmann, der ebenfalls im Riesengebirge lebte und ein bedeutender Schriftsteller und Lyriker war. Literaturgeschichte schrieb er mit seinem „Rübezahl-Buch", das nun neu aufgelegt wurde. Es war schon im alten deutschen Schlesien zu einem Klassiker unter Büchern mit Geschichten vom beliebten schlesischen Berggeist geworden.

Das Buch wurde durch ein ausführliches Vorwort von Thomas Maruck ergänzt, in dem das Entstehen und der Werdegang der Gestalt des Rübezahls vom Gespenst zum Sympathieträger bis zur überragenden Identifikationsfigur der Schlesier in der Literaturgeschichte nachgezeichnet wird.

 

Das Buch (geb. mit 150 Seiten, 11,5 x 18 cm) kann zum Preis von 12,00 Euro zzgl. Versandkosten bezogen werden bei Schlesische Schatztruhe, Brüderstr. 13, 02826 Görlitz, Tel. 03581/402021, www.schlesische-schatztruhe.de

Nach der Navigation