Unsere Marken:

Für Abonnenten ist das Digitalabo zum Sonderpreis von 15 Euro im Jahr erhältlich

Für Abonnenten der Print-Ausgabe ist das Digitalabo für nur 15 Euro im Jahr erhältlich

Die Bahnlinie Greiffenberg – Bad Flinsberg

Bahnhof in Bad Flinsberg, Foto: Iza Liwacz


Eisenbahnfahrten haben immer ihren eigenen Charme, der das Reisen zu einem Abenteuer und einer Attraktion macht. In dieser und den nächsten Ausgaben von „Schlesien heute“ werden die schönsten Bahnstrecken Niederschlesiens vorgestellt.


1841 wurde durch die königliche Genehmigung mit dem Bau der Eisenbahnstrecke von Breslau über Oppeln bis zur Grenze in Myslowitz begonnen. In den folgenden Jahren entstanden zahlreiche regionale Strecken und der Personenverkehr nahm nicht nur aus wirtschaftlichen, sondern auch aus touristischen Gründen zu. Die Eingangspforte für das Isergebirge war für die damaligen Touristen Greiffenberg und führte von da nach Bad Flinsberg.


Der malerische Kurort Bad Flinsberg zog schon damals viele Kurgäste und Durchreisende an. Nach der Einstellung des Personenzugverkehrs auf dieser Strecke im Jahr 1996 wurde nun diese landschaftlich beeindruckende Eisenbahnstrecke revitalisiert und im Dezember letzten Jahres wieder in Betrieb genommen. 


Den Beitrag von Iza Liwacz können Sie in voller Länge in der Mai-Ausgabe von "Schlesien heute" lesen.

Nach der Navigation