Görlitzer Kaufhaus im Gespräch

Der Görlitzer Oberbürgermeister Octavian Ursu und der Unternehmer Prof. Winfried Stöcker haben sich zu den Bauplänen und der Zukunft des Görlitzer Kaufhauses ausgetauscht. „Das Projekt ist ein sehr großes und bedeutendes für Görlitz, deshalb ist es mir wichtig, im Gespräch zu bleiben. Ich habe Prof. Stöcker und seinem Team noch einmal persönlich die Unterstützung der Stadt angeboten“, sagte Ursu.

Weiteres Thema war die Entwicklung am Berzdorfer See, wo sich Prof. Winfried Stöcker ebenfalls als Investor engagiert. Für den Ausbau des Kaufhauses in Görlitz laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren, auch wenn man von außen noch nicht viel sieht, versicherte Prof. Stöcker. „Was den Berzdorfer See betrifft, habe ich bei Herrn Ursu für eine enge Zusammenarbeit zugunsten der Entwicklung der Verkehrsinfrastruktur und der Ufergestaltung geworben“, so der Unternehmer.


Winfried Stöcker wurde 1947 in der Oberlausitz geboren. 1960 siedelte er mit seiner Familie nach Westdeutschland über. Stöcker wurde 1999 Professor der Medizinischen Tongji-Hochschule in Wuhan und ist seit 2011 Honorarprofessor der Universität zu Lübeck. Daneben ist Stöcker als Investor tätig. So erwarb er 2013 das Görlitzer Kaufhaus und ist seit 2016 Investor des Lübecker Flughafens. (ka)

Foto: B. Kloth

Nach der Navigation