Bahnausbau Richtung Schneekoppe

Am 29. April wurde die Baustelle für die Revitalisierung des etwa zehn Kilometer langen Bahnabschnitts Hirschberg - Erdmannsdorf-Zillerthal (Jelenia Góra - Mysłakowice) der Linie 308 offiziell übergeben.
Die Erneuerung der Bahnlinie soll über 4.282.655 Euro (20 Millionen Zloty) kosten. Dies ist der erste wichtige Schritt, um Personenzugverbindungen im Hirschberger Tal auf der Strecke wieder aufzunehmen, was letztendlich den Zugang zur Bahn nach Krummhübel/Karpacz, Schmiedeberg im Riesengebirge/Kowary und Dittersbach/Ogorzelec ermöglicht.


Die Übergabe der Baustelle an den Auftragnehmer fand im Gemeindeamt von Erdmannsdorf statt. An dem Treffen nahmen auch Marschall Cezary Przybylski und Tymoteusz Myrda, Mitglied des Woiwodschaftsrates, teil. Der Auftragnehmer ist die Gesellschaft Infrakol Sp. z o.o. Sp. k. [GmbH KG] aus Jauer/Jawor, die die Arbeiten innerhalb von 15 Monaten durchführen wird. Die Investition wurde aus dem Staatshaushalt im Rahmen des Programms Polnische Ordnung kofinanziert. (MI)

Nach der Navigation